Überspringen zu Hauptinhalt

Pierre Casiraghi ist 'Captain Papaya' in Beatrice Borromeo‘s neuer Kindergeschichte über den Klimagipfel 2020 in den USA

Das Buch trägt den Titel „Capitan Papaia e Greta, la piccola guerriera que voleva traversare l’oceano“ (Kapitän Papaya und Greta, die kleine Kriegerin, die den Ozean überqueren wollte) und erzählt von der Reise, die ihr Mann, Sohn von Caroline von Monaco, und die Aktivistin Greta Thunberg an Bord des Segelschiffs Malizia II von Großbritannien in die Vereinigten Staaten unternahmen, um am Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York teilzunehmen.

Getty Images

Nach Angaben des Verlags 24 Ore Cultura handelt es sich um eine Geschichte für „Kinder, um ihnen die Bedeutung des Umweltschutzes durch die Geschichte zu vermitteln“. Eines monegassischen Prinzen und einer schwedischen Ökologin, denen es gelang, eine Reise von mehr als 6.000 Kilometern ohne Emissionen zu unternehmen, um der Welt damit eine Botschaft zu senden – die Umwelt zu schonen und nachhaltig mit den Ressourcen umzugehen.

Arnold Jerocki + Getty Images

Pierre Casiraghi war schon immer ein starker Befürworter ökologischer Bemühungen, aber im vergangenen Jahr überraschte er uns mit einer für einen Royal sehr außergewöhnlichen Herausforderung. Zusammen mit seinem Regattapartner, Boris Herrman, skipperte er Greta Thunberg vom britischen Hafen Plymouth zum UNO-Klimagipfel nach New York, wo ihr Eintreffen der dortigen Klimaaktivisten erwartet wurde. „Ich denke es ist wichtig, das Bewusstsein für Umweltfragen zu schärfen, es betrifft uns alle hier auf der Erde. Unser Team der Malizia ist stolz darauf, diese Aufgabe erfolgreich erfüllt zu haben“, sagte der Sohn von Carolina de Monaco in einem Interview mit Il Corriere della Sera. Nach zwei Wochen des Kampfes mit widrigen Wetterbedingungen und den allgemeinen Herausforderungen des Segelns einer Rennyacht, erreichte das Team sein Ziel in der Gewissheit: „Mission erfüllt!“

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche